# page title description
1 100-1 21 - Pians, 1919 Bleistiftzeichnung 33.5 x 27.5 cm Privatbesitz KY 315
2 100-2 2 - Eichstätt, 1916 Bleistiftzeichnung 28,7 x 21,2 cm Privatbesitz KY 313
3 100-3 16 - Bauernhaus Bleistiftzeichnung 28.5 x 21 cm Privatbesitz KY 326
4 101-1 10 - Cambrai, 1918 Bleistiftzeichnung 21 x 29 cm Privatbesitz KY 329
5 101-2 4 - Blick auf verlassenen Bahnhof, unterwegs zum Fronteinsatz, 1917 Bleistiftzeichnung 28,7 x 21,5 cm Privatbesitz KY 306
6 101-3 8 - Fontaine, 1918 Bleistiftzeichnung 21 x 29 cm Privatbesitz KY 327
7 101-4 9 - Proville, 1918 9 Proville, 1918 Bleistiftzeichnung 21 x 29 cm Privatbesitz KY 328
8 102-1 5 - Ex Libris, Kunstgewerbeschule Linolschnitt, handkoloriert 7 x 11,5 cm Privatbesitz KY 308
9 102-2 6 - Bedruckte Tüte, Kunstgewerbeschule Holz- und Linolschnitt 27,5 x 21 cm Privatbesitz KY 25
10 103-1 7 - Erinnerungsblatt für die Rotkreuzschwestern des Ersten Weltkriegs 7 Erinnerungsblatt für die Rotkreuzschwestern des Ersten Weltkriegs Kohle auf Papier 51 x 36 cm Privatbesitz KY 25
11 112-1 28 - Akt, 1919 28 Akt. 1919 Bleistift auf Papier 37.5 x 24.5 cm Privatbesitz KY 31 Im Unterricht von Johannes Itten entstanden
12 112-2 31 - Akt, 1919 Bleistift auf Papier 37.5 x 24.5 cm Privatbesitz KY 34 Im Unterricht von Johannes Itten entstanden
13 113-1 29 - Akte, 1919 Bleistift auf Papier 37.5 x 49 cm Privatbesitz KY 32 Im Unterricht von Johannes Itten entstanden
14 113-2 30 - Akte, 1919 Bleistift auf Papier 37.5 x 49 cm Privatbeistz KY 33 Im Unterricht von Johannes Itten entstanden
15 114-1 33 - Blattpflanze, 1919/20 Aquarell über Bleistift auf Papier 33.6 x 27.3 cm Nachträglich auf der Unterlage signiert, datiert und bezeichnet unten rechts: »Stölzl 1919/20, Itten Unterricht« Privatbesitz KY 35
16 114-2 43 - Begonie, 1921 Aquarell und schwarze Kohle über Bleistift auf Papier 32 x 33 cm Verso datiert und bezeichnet unten rechts: »1921, Itten Unterricht« Privatbesitz KY 39
17 115-1 44 - Blühender Knospenzweig, 1921 Bleistift und Farbstift auf Transparentpapier 48 x 35 cm Bezeichnet und datiert unten rechts: »Itten Unterricht 1921« Privatbesitz KY 41
18 115-2 45 - Distel, 1921 Tusche und Aquarell über Bleistift auf Papier 26.5 x 37 cm Signiert und datiert unten rechts: »Stölzl 1921« Privatbesitz KY 42
19 116-1 27 - Spandose, 1919/20 Spanholz, Ölfarbe Durchmesser 14.2 cm Bauhaus-Archiv Berlin (Inv.Nr.9909/1-2) KY 312
20 116-2 41 - Entwurf zu einem Stofftier, 1920 Aquarell und Deckweiß über Bleistift 27 x 18 cm Signiert und datiert unten rechts: »G Stölzl 1920«: verso bezeichnet: »Für Itten Tier-Entwurf« Privatbesitz KY 36
21 117-1 200- Bauhaus- und Bürgerhäuser, Dessau 1931 200 Bauhaus- und Bürgerhäuser, Dessau 1931 Aquarell, lackiert 18.5 x 21.5 cm Privatbesitz Aus einem Leporello für Yael KY 25a
22 118-1 49 - Türme von San Gimignano, 1921 Bleistift auf Papier 27 x 19 cm Privatbesitz KY 45b
23 118-2 50 - Türme von San Gimignano, 1921 Bleistift auf Papier 27 x 19 cm Privatbesitz KY 45c
24 118-3 51 - Türme von San Gimignano, 1921 Bleistift auf Papier 27 x 19 cm Privatbesitz KY 45d
25 118-4 52 - Türme von San Gimignano, 1921 Bleistift auf Papier 27 x 19 cm Privatbesitz KY 45e
26 119-1 48 - Türme von San Gimignano, 1921 Bleistift auf Papier 27 x 19 cm Privatbesitz KY 45a
27 120-1 128 - Lebkuchen für das » Weiße Fest «, 1926 128 Lebkuchen für das »Weiße Fest«. 1926 Photographie: Lucia Moholy Bauhaus-Archiv Berlin (Inv.-Nr. F 8147/1) KY 309
28 120-2 129 - Lebkuchen für das » Weiße Fest «, 1926 129 Lebkuchen für das »Weiße Fest«. 1926 Photographie: Lucia Moholy Bauhaus-Archiv Berlin (Inv.-Nr. F 8147/3) KY 310
29 120-3 130 - Lebkuchen für das » Weiße Fest «, 1926 130 Lebkuchen für das »Weiße Fest«. 1926 Photographie: Lucia Moholy Bauhaus-Archiv Berlin (Inv.-Nr. F 8147/6) KY 311
30 121-1 37 - Schwarz-weiß-Studie Tusche und Bleistift 28.5 x 21.5 cm Bezeichnet unten links: »Schwarz-weiss Studie BH Weimar« Privatbesitz KY 307
31 121-2 36 - Zeichnung Bleistift und Tusche auf Papier 15.5 x 21.5 cm Privatbesitz KY 303
32 121-3 26 - Phantasietier, 1919 Graphit, Feder und Kohle auf Papier 28.5 x 21 cm Ittenstiftung, Kunstmuseum Bern KY 172
33 124-1 58 - Ohne Titel, 1922 58 Ohne Titel, 1921 Aquarell und Deckweiß über Bleistift 28 x 21.5 cm Auf Unterlage montiert und auf dieser unten rechts signiert und datiert: »G. Stölzl 1922« Privatbesitz KY 109
34 124-2 60 - Ohne Titel, 1922 Aquarell und Deckweiß über Bleistift auf Papier 26.5 x 21 cm Privatbesitz KY 110
35 124-3 59 - Ohne Titel, vor 1922 Aquarell und Deckweiß über Bleistift 16.4 x 15.3 cm Privatbesitz Verso von Kat.-Nr 58 KY 109a
36 125-1 35 - Ohne Titel, 1920 Aquarell, Tuschfeder und Deckweiß über Bleistift auf Papier 39 x 36 cm Mit Bleistift signiert und datiert unten rechts: »G. Stölzl 1920« Museum für Kunst und Gewerbe, Hamburg KY 96
37 126-1 55 - Ohne Titel, 1921 Aquarell auf dickem Papier 24 x 21 cm Privatbesitz KY 40
38 126-2 219 - Ohne Titel , Bauhaus Dessau Aquarell auf Papier 11 x 21 cm Privatbesitz KY 107
39 127-1 42 - Kühe in Landschaft, Gobelin, 1920 Gobelintechnik mit partieller Schlitzbildung; Kette: Baumwolle; Schuß: Wolle; feines Kamm- garn und Mohair 30 x 50 cm Privatbesitz Erster Gobelin Gunta Stölzls, Ferienarbeit TexKY 1
40 128-1 101 - Ohne Titel, Bauhaus Weimar Aquarell, Tuschfeder und Deckweiß über Bleistift auf Papier 28 x 25.5 cm Privatbeistz KY 106
41 129-1 56 - Ohne Titel, 1921 Aquarell und farbige Kreide auf dickem Papier 21.5 x 27.5 cm Mit Bleistift datiert und bezeichnet unten links: »1921 Weimar« Privatbesitz KY 99
42 130-1 100 - Ohne Titel, Bauhaus Weimar Aquarell, Tusche und Deckweiß über Bleistift auf Papier 37.5 x 31 cm Verso signiert und bezeichnet unten links: »GSt BH Weimar« Privatbestiz KY 108
43 130-2 65 - Entwurf für einen Knüpfteppich, 1920/22 Aquarell auf Papier 28.5 x 25.0 cm Bauhaus-Archiv Berlin (Inv.Nr. 420) KY 70
44 131-1 53 - Ohne Titel, 1921 Aquarell und Tuschfeder über Bleistift 21.5 x 20.5 cm Auf Unteriage montiert und auf dieser unten rechts signiert und datiert: »G. Stölzl 1921 « Privatbesitz KY 103
45 132-1 63 - Ohne Titel, 1922 Aquarell auf Bütten, montiert auf Papier- unterlage 35.6 x 28.3 cm Auf der Unterlage signiert und datiert unten links: »Stölzl 1922« Bauhaus-Archiv Berlin (Inv.Nr. 8373) KY 72
46 132-2 38 - Ohne Titel, vor 1920 Aquarell und Deckweiß auf Papier 32 x 25.5 cm Verso signiert, datiert und bezeichnet oben links: »Gunta 1920 Weimar« Privatbesitz KY 102
47 133-1 76 - Ohne Titel, um 1922 Aquarell auf Papier, montiert in Karton-Passe partout 22 x 16.4 cm Auf dem Passe-partout signiert und bezeichnet: »G. Stölzl« und »Stölzl Weimar« Bauhaus-Archiv Berlin (Inv.Nr. 8374) KY 75
48 134-1 54 - Ohne Titel, 1921 Aquarell und Tusche auf Papier 20 x 28.5 cm Auf Unterlage montiert und auf dieser unten links signiert, bezeichnet und datiert; »G. Stölzl Weimar 1921« Privatbesitz KY 104
49 135-1 127 - Reise Normandie, 1926 Aquarell auf dickem Papier 19.5 x 28.8 cm Verso signiert, datiert und bezeichnet oben links: »G.St. 1926 Dessau Reise Normandie« Privatbesitz KY 98
50 135-2 61 - Ohne Titel, 1922 Aquarell und Deckweiß über Bleistift 19.4 x 26.8 cm Nachträglich verso bezeichnet und datiert unten links: »Bauhaus Weimar 1922« Privatbesitz KY 113
51 136-1 104 - Ohne Titel, Bauhaus Weimar Aquarell über Bleistift auf Papier 19 x 24.6 cm Privatbesitz KY 37
52 136-2 64 - Ohne Titel, 1922 Aquarell auf Papier 19 x 24 cm Nachträglich auf der Unterlage signiert, bezeichnet und datiert unten links: »G. Stölzl Weimar 1922« Privatbesitz KY 38
53 137-1 155 - Saint-Jean-de-Luz, 1927 Aquarell über Bleistift auf Papier 24.1 x 30.8 cm Verso datiert und bezeichnet oben links: »1927, Saint-Jean-de-Luz« Privatbesitz KY 50
54 142-1 110 - Textilentwurf, Bauhaus Weimar Aquarellfarben 31.5 x 5 cm Metropolitan Museum of Art, New York (Inv.-Nr. 1985,198.7) KY 159
55 142-2 146 - Vorhangstoff Bianco e Nero, 1973/74 Leinwandbindung, Rips; Baumwolle, Viskose 300 x 134 cm Die Neue Sammlung, Staatliches Museum für angewandte Kunst, München TexKy 3a Nachwebung von Kat.-Nr. 145 durch die Firma Storck
56 142-3 88 - Vorhang (schwarz/weiss), 1924 Schaftweberei; Wolle mit Seide 400 x 120 cm Standort unbekannt, Photographie: Bauhaus-Archiv Berlin TexKY 3
57 142-4 196 - Textilentwurf, 1929 Aquarell über Bleistift auf kariertem Papier 20.8 x 10.6 cm Misawa Homes' Bauhaus Collection, Tokio (Inv.-Nr. 984) KY 150
58 143-1 134 - Wandbespannung und Vorhänge,Café Altes Theater, Dessau, ausgeführt, 1927 134 Wandbespannung und Vorhänge, Café Altes Theater, Dessau, ausgeführt 1927 Werkstatt für Weberei, Bauhaus Dessau Standort und Maße unbekannt Photographie: Bauhaus-Archiv Berlin (Inv.-Nr. DL F 1977/3-4) TexKY 481
59 144-1 133 - Wandbehang Nr 247, Bauhaus Dessau, 1926 133 Wandbehang Nr. 247, Bauhaus Dessau, 1926 Gewebe in Leinwand-, Ajour- und Köperbindung, broschiert; Seide, Wolle, Kunstseide 146.5 x 97 cm Die Neue Sammlung, Staatliches Museum für angewandte Kunst. München (Inv.-Nr. 524/26) TexKY 189
60 144-2 46 - Kissenstoff, 1920/21 Ausschnitt 46 Kissenstoff, 1920/21 Rips in Streifenwirkung; Kette: Baumwolle; Schuß: Ziegenmohair 49 x 114 cm Bauhaus-Archiv Berlin (Inv.Nr. 1341) TexKY 307
61 145-1 82 - Wandbehang in Streifenstruktur, 1923/25 Schaftweberei, Leinwandbindung: Wolle und Kunstseide 204 x 125 cm Kunstsammlungen zu Weimar (Inv.-Nr KW/N252/56) TexKY 176 Kopie 1925 von Helene Börner angefertigt Original verschollen
62 146-1 107 - Entwurf für einen Wandbehang, Bauhaus Weimar Aquarell und Tusche über Bleistift auf kariertem Papier 27.9 x 25.6 cm Auf der linken Seite: Webanleitungen The Museum of Modern Art, New York. Mrs John D. Rockefeller 3rd Purchase Fund (Inv.-Nr.467.83) KY 162
63 146-2 215 - Entwurf für einen Bettvorleger , Bauhaus Dessau Aquarell über Bleistift auf Papier 30.8 x 21.8 cm Signiert oben rechts: »Stölzl«; bezeichnet unten links: »Bettvorleger 65 x 100«; unten rechts: »gewebter Teppich« Privatbesitz KY 127
64 147-1 81 - Wandbehang in Streifenstruktur, 1923/25 Schaftweberei, Leinwand-und Köperbindung; Baumwolle und andere Materialien 176 x 115 cm Kunstsammlungen zu Weimar (Inv.-Nr KW/N265/56) TexKY 177
65 147-2 139 - Wandbehang, 1926/27 Flachweberei mit eingelegten Musterpartien; Baumwolle, Seide, Kunstseide 190.5 x 99.1 cm The Detroit Institute of Arts, Detroit (Inv.-Nr. 1987.38) TexKY 210 Der Wandbehang ist im Katalog nur als Ausschnitt abgebildet.
66 148-1 79 - Wandbehang mit gewendetem Schützen, 1923 Flachweberei mit teilweise gewendetem Schützen; Kette: Baumwolle. Schuß: Wolle und Viscose 260 x 112 cm Museum für Gestaltung, Basel (Inv.-Nr 1926.49) TexKY 173 Der ausgestellte Wandbehang ist die von Helene Börner 1925 seitenverkehrt nachge= webte Kopie des Originals (241 x 102 cm), das sich in den Kunstsammlungen zu Weimar befindet (Inv.-Nr KW/N247/56)
67 149-1 80 - Wandbehang, 1923 nach Helene Nonné-Schmidt Flachweberei, teilweise mit gewendetem Schützen; Wolle, Kunstseide und andere Garne 138 x 100 cm Kunstsammlungen zu Weimar (Inv.-Nr KW/N249/56) TexKY 175 Kopie 1925 von Helene Börner angefertigt Original verschollen
68 150-1 143 - Entwurf für einen Wandbehang, 1926/27 Aquarell über Bleistift auf dickem Papier 39.9 x 22.9 cm Verso signiert, datiert und bezeichnet: »Stölzl 1926/27 1.80 x 1.70, Nr. 1«; mit Stempel versehen »bauhaus dressau« The Board of Trustees of the Victoria and Albert Museum, London (Inv.-Nr. 693-1967) KY 195
69 150-2 78 - Entwurf für einen Wandbehang, 1923 Aquarell und Tusche über Bleistift auf kariertem Papier 39.4 x 31.5 cm Bauhaus-Archiv Berlin (Inv.Nr. 5826 LB) Entwurfskizze für »Wandbehang mit gewendetem Schützen« (Kat-NR 78) KY 73
70 151-1 168 - Entwurf für Halbgobelin, 1927/28 168 Entwurf für einen Halbgobelin, 1927/28 Aquarell und Deckweiß auf Papier 22.5 x 20 cm Bauhaus-Archiv Berlin (Inv.-Nr. 416) KY 81
71 152-1 94 - Wandbehang Nr. 186a, Bauhaus Dessau, 1925 94 Wandbehang Nr. 186a Bauhaus Dessau 1925 Gewebe mit verschiedenen Bindungen; Ajour- bindung, Köper-, Atlas- und Leinwandbindung; Seide, Wolle; Streifen, Karomuster und Ovalformen 102 x 56 cm Die Neue Sammlung, Staatliches Museum für angewandte Kunst, München (Inv.-Nr. 365/26) TexKY 188
72 153-1 74 - Wandbehang, 1923 Schaftweberei mit Gobelintechnik; Baumwolle, Seide und Wolle, Wolle in der Bauhausweberei gefärbt 260 x 190 cm Busch-Reisinger Museum/Harvard University Art Museums, Museum Association Fund, Cambridge, Mass. (Inv.-Nr 1949.669) TexKY 201 Von diesem Wandbehang wurden im Bauhaus Postkarten angefertigt, von denen sich ein Exemplar im J. Paul Getty Museum, Malibu, Kalifornien befindet.
73 154-1 66 - Entwurf für einen Teppich, 1922 Aquarell über Bleistift auf Papier 31 x 24 cm Mit Bleistift signiert und datiert: »G. Stölzl 1922« The Board of Trustees of the Victoria and Albert Museum, London (inv.-Nr. 3961969) KY 187
74 155-1 172 - Wandbehang, 1928 Ausschnitt 172 Wandbehang, 1928 Standort und Maße unbekannt Photographie: Bauhaus-Archiv Berlin (Inv.-Nr.8082/10) TexKY 140
75 155-2 174 - Entwurf für einen Wandbehang, 1928 Aquarell über Bleistift auf Papier 31.5 x 23.8 cm Signiert unten rechts: »Stölzl« The Board of Trustees of the Victoria and Albert Museum, London (Inv.-Nr.395-1967) KY 209
76 156-1 218 - Entwurf für einen Wandbehang, Bauhaus Dessau Aquarell und Tusche über Bleistift auf Papier 38 x 27.5 cm Stiftung Bauhaus Dessau, Sammlung KY 212
77 156-2 175 - Entwurf für ein Doppelgewebe, 1928 Aquarell über Bleistift auf kariertem Papier 33 x 20 cm Verso datiert: »1928« Privatbesitz KY 166
78 157-1 111 - Entwurf für einen Wandbehang, Bauhaus Weimar Aquarell und Tusche auf kariertem Papier 31.1 x 20 cm Auf der Unterlage signiert und bezeichnet: »G. Stölzl Doppelgewebe Weimar 160 x 280« Misawa Homes' Bauhaus Collection, Tokio (Inv.-Nr. 0794) KY 149
79 158-1 115 - Entwurf für einen Wandbehang, 1925/26 Aquarell über Bleistift auf kariertem Papier 15.9 x 15.9 cm Auf der Unterlage verso signiert, datiert und bezeichnet: »Stölzl 1925/26 Bauhaus Dessau Wandbehang, Nr 19 SS7« The Board of Trustees of the Victoria and Albert Museum, London (Inv.-Nr.399-1969) KY 189
80 159-1 124 - Entwurf für einen Wandbehang, 1926 124 Entwurf für einen Wandbehang, um 1926 Aquarell und Tusche über Bleistift auf kariertem Papier 39.8 x 16 cm Auf der Unterlage signiert: »Gunta Stölzl« verso signiert, datiert und bezeichnet: »Stölzl ca. 1926 Bauhaus Dessau, Nr.4« The Board of Trustees of the Victoria and Albert Museum, London (Inv.-Nr 393-1969) KY 192
81 160-1 121 - Entwurf für einen Wandbehang, 1926 Aquarell und Tusche auf kariertem Papier 10.5 x 34 cm Signiert und datiert unten links: »G. Stölzl 1926«; darunter: »Entwurf Doppelgewebe grosser Wandbehang« Privatbesitz KY 144
82 160-2 209 - Entwurf, Bauhaus Dessau Aquarell und Deckweiß auf kariertem Papier auf Unterlage montiert, 28 x 14 cm Auf der Unterlage signiert unten rechts: »Stölzl« Bauhaus-Archiv Berlin, (Inv.-Nr. 8366) KY 79
83 161-1 122 - Entwurf für Doppelgewebe, Bauhaus Aquarell über Bleistift auf kariertem Papier 7.5 x 22.5 cm Privatbesitz KY 143
84 161-2 120 - Entwurf für Doppelgewebe, um 1926 Aquarell und Gouache auf kariertem Papier 8.6 x 24 cm Misawa Homes' Bauhaus Collection, Tokio (Inv.-Nr. 091) KY 146
85 162-1 213 - Textilentwurf, Bauhaus Dessau Aquarell und Deckweiß auf kariertem Papier 35 x 25 cm Privatbesitz KY 139
86 163-1 116 - Entwurf für einen Wandbehang, 1925/26 Aquarell über Bleistift auf dickem Papier 26 x 16.2 cm Auf der Unterlage verso signiert, datiert und bezeichnet: »G. Stölzl 1925/26 Bauhaus Dessau Wandbehang Doppelgewebe Nr. 20« Größenangabe »115-160 x 280« The Board of Trustees of the Victoria and Albert Museum London (Inv.-Nr. 705-1967) KY 190
87 163-2 141 - Musterstück für einen Deckenstoff, 1927 Gerauhtes Flachgewebe; Baumwolle, Wolle 15.5 x 16 cm Misawa Homes' Bauhaus Collection, Tokio (Inv.-Nr. 1003) TexKY 318
88 164-1 216 - Entwurf für Doppelgewebe , Bauhaus Dessau Aquarell über Bleistift auf kariertem Papier 18 x 22.5 cm Privatbesitz KY 126
89 164-2 119 - Entwurf für Doppelgewebe, um 1926 Aquarell auf kariertem Papier 17.5 x 22.5 cm Verso bezeichnet und signiert: »Doppelgewebe G. Stölzl« The Museum of Modern Art, New York. Department Purchase Funds (Inv.-Nr.459.87) KY 161
90 165-1 205 - Entwurf, Bauhaus Dessau Aquarell über Bleistift auf kariertem Papier 30.5 x 23 cm Privatbesitz KY 128
91 166-1 184 - Entwurf, um 1928 Aquarell und Gouache auf kariertem Papier 40 x 21 cm Mit genauen Angaben in Bleistift am rechten Rand und unten über Farbtönungen des Schusses Bauhaus-Archiv Berlin (Inv.-Nr.8367) KY 88
92 167-1 136 - Atelier für Studierende im Prellerhaus mit der von Gunta Stölzl entworfenen Bettdecke Bauhaus Dessau, 1926 Photographie: Walter Peterhans TexKY 2a
93 167-2 135 - Bettdecke, 1926 Doppelgewebe; Zellwolle, Baumwolle 246 x 141 cm Aluminum-Plakette: »Bauhaus Dessau« Verschollen TexKY 2 Die Decke, hergestellt in den Bauhauswerkstätten, wurde als Couchdecke für die Schlafnischen der Studentenzimmer im Prellerhaus gebraucht. Es existierten mehr als 100 Exemplare.
94 170-1 40 - Collage, 1920 Aquarell auf Papier 4 x 4 cm Unterlage: 21 x 12.7 cm Auf Unterlage montiert und auf dieser unten links signiert, bezeichnet und datiert: »G. Stölzl Weimar 1920« Privatbesitz KY 93
95 170-2 112 - Entwurf für einen Knüpfteppich, Bauhaus Weimar Aquarell und Deckweiß auf kariertem Papier 20 x 20 cm Auf der Unterlage bezeichnet unten links: »2.00 x 2.00« ; bezeichnet und signiert: »Smyrnateppich G. Stölzl« Privatbeistz KY 118
96 171-1 165 - Entwurf für einen Knüpfteppich, um 1927 Aquarell auf kariertem Papier 28.6 x 20 cm Auf der Unterlage signiert unten rechts: »Stölzl« The Board of Trustees of the Victoria and Albert Museum, London (Inv.-Nr.694-1967) KY 199
97 171-2 57 - Stuhl von Marcel Breuer mit Gurtbespannung von Gunta Stölzl, 1921 57 Stuhl von Marcel Breuer mit Gurtbespannung Gewebte Gurte aus Wolle, miteinander verflochten 75.5 x 49 x 49 cm Kunstsammlungen zu Weimar (Inv.-Nr 225/55) TexKY 172
98 172-1 96 - Farbstudie Quadrate, Bauhaus Weimar 96 Farbstudie, Quadrate, Bauhaus Weimar Aquarell auf Papier 34.5 x 25 cm Privatbestiz KY 94
99 173-1 97 - Farbstudie, Quadrate, Bauhaus Weimar Aquarell über Bleistift auf Papier 35.5 x 22.8 cm Privatbestiz KY 95
100 174-1 164 - Entwurf für einen Bodenteppich, um 1927 Aquarell über Bleistift auf kariertem Papier 30.5 x 23.5 cm Auf der Unterlage signiert und bezeichnet: »Gunta Stölzl, Esszimmer Teppich, Hans Thost« The Board of Trustees of the Victoria and Albert Museum, London (Inv.-Nr.608-1967) KY 198
101 175-1 201 - Entwurf für einen Teppich, Bauhaus Dessau Aquarell auf kariertem Papier 30.7 x 23.3 cm Bezeichnet und signiert: »Bauhaus Dessau G. Stölzl« Stiftung Bauhaus Dessau, Sammlung (Inv.-Nr. 1 9899G) KY 181
102 176-1 87 - Entwurf für einen Knüpfteppich, 1923 87 Entwurf für Knüpfteppich, 1923 Gouache auf Papier 29.3 x 19.5 cm Signiert, bezeichnet und datiert: »G. Stölzl Knüpfteppichenwurf 1923 Weimar« Staatsgalerie Stuttgart, Graphische Sammlung, Depositum des Ministeriums für Wissenchaft, Forschung und Kunst (Inv.-Nr C-DKM, Gr. 429) KY 171
103 176-2 102 - Entwurf für einen Teppich, Bauhaus Weimar Gouache und Deckweiß über Bleistift auf dickem Papier 32 x 24 cm Privatbeistz KY 117
104 176-3 103 - Verschiedene Entwürfe, Bauhaus Weimar Gouache und Deckweiß über Bleistift 32 x 24 cm Privatbeistz Verso von Kat.-Nr. 100 KY 117a
105 177-1 113 - Entwurf für einen Knüpfteppich, Bauhaus Weimar Aquarell und Blieistift aur Papier 26.8 x 19.2 cm Bauhaus Archiv Berlin (Inv.-Nr. 418-477) KY 76
106 178-1 211 - Farbstudie für ein Muster, Bauhaus Dessau Aquarell über Bleistift auf kariertem Papier 21 x 33 cm Privatbesitz KY 136
107 178-2 212 - Farbstudien für Karomuster, Bauhaus Dessau Aquarell und Bleistift auf kariertem Papier 21 x 33 cm Privatbesitz KY 138
108 179-1 194 - Textilentwurf, 1929 Aquarell und Gouache auf Papier 29.5 x 20.3 cm Misawa Homes' Bauhaus Collection, Tokio (Inv.-Nr.0790) KY 151
109 184-1 83 - Entwurf für einen Bodenteppich, um 1923 83 Entwurf für einen Bodenteppich, um 1923 Deckfarben über Bleistift auf Papier 21 x 18 cm Bauhaus-Archiv Berlin (Inv.-Nr. 417) KY 91
110 185-1 173 - Entwurf für einen Knüpfteppich, 1928 Aquarell über Bleistift auf dickem Papier 30 x 23.5 cm Verso signiert, datiert und bezeichnet: » G. Stölzl 1928 Entwurf Knüpfteppich Dessau, Nr.6« The Board of Trustees of the Victoria and Albert Museum, London (Inv.-Nr.967-1967) KY 191
111 186-1 180 - Jacquardentwurf, um 1928 Aquarell, Gouache und Tusche über Bleistift auf kariertem Papier 45.5 x 11.7 cm Bauhaus-Archiv Berlin (Inv.-Nr.8369) KY 84
112 186-2 181 - Jacquardentwurf, um 1928 Aquarell und Tusche über Bleistift auf kariertem Papier 50.7 x 6 cm Auf der Unterlage signiert und bezeichnet unten rechts: »Gunta Stölzl Jacquard Dessau« Bauhaus-Archiv Berlin (Inv.-Nr.8370) KY 78
113 186-3 95 - Entwurf für Doppelgewebe, Bauhaus Weimar Aquarell über Bleistift auf kariertem Papier 21 x 26.5 cm Nachträglich verso signiert und bezeichnet oben rechts: »Doppelgewebe Weimar G. Stölzl« Privatbestiz KY 145
114 187-1 208 - Entwurf für einen Teppich, Bauhaus Dessau Gouache über Bleistift auf dickem Papier 36 x 25 cm Verso: Größenangabe zusammen mit einem unleserlichen Namen deutet darauf hin, daß der Entwurf ausgeführt wurde.
115 187-2 106 - Entwurf für einen Wandbehang, Bauhaus Weimar Gouache über Bleistift 31.5 x 22 cm Auf Unterlage signiert und bezeichnet: »G. Stölzl - Bauhaus/Weimar Entwurf Wand- behang« The J. Paul Getty Museum, Malibu, Kalifornien (Inv.-Nr. Collection 880383*) KY 167
116 188-1 157 - Entwurf, 1926/27 157 Entwurf für einen Teppich, 1926 Aquarell über Bleistift auf Papier 30 x 23.5 cm Recto signiert: »Stölzl« verso signiert, datiert und bezeichnet: »Stölzl 1926 Bauhaus Dessau, Nr. 5« The Board of Trustees of the Victoria and Albert Museum, London (Inv.-Nr 696-1967) KY 193
117 188-2 125 - Entwurf für einen Teppich, 1926 125 Entwurf, 1926/27 Aquarell über Bleistift collagiert 20 x 20 cm The J. Paul Getty Museum, Malibu, Kalifornien (Inv.-Nr. Collection 880383*) KY 168a
118 189-1 137 - Entwurf für einen Bodenteppich, um 1926 Tempera auf Papier 20.5 x 20 cm Signiert unten rechts: »Gunta Stölzl« Bauhaus-Archiv Berlin (Inv.-Nr. 415) KY 80
119 190-1 153 - Entwurf für einen Wandbehang, um 1927 Aquarell über Bleistift auf kariertem Papier 23.5 x 31 cm Versehen mit einer Farbskala mit sieben Tönungen; bezeichnet: »Auftrag Kaufmann Stuttgart« The Board of Trustees of the Victoria and Albert Museum, London (Inv.-Nr. 695-1967) KY 197
120 190-2 157 - Entwurf für einen Wandbehang, 1927/28 157 Entwurf, 1926/27 Aquarell über Bleistift, collagiert 20 x 20 cm The J. Paul Getty Museum, Malibu Kalifornien (Inv.-Nr. Collection 880383*) KY 168a
121 191-1 163 - Entwurf für Doppelgewebe, 1927 Aquarell und Tusche auf kariertem Papier 16.4 x 22.9 cm Misawa Homes' Bauhaus Collection, Tokio (Inv.-Nr.0792) KY 147
122 192-1 131 - Dekorationsstoff/Wandbehang Nr. 539, Bauhaus Dessau, 1926 Gewebe mit verschiedenen Bindungen; Kunstseide, Wolle 227.5 x 89.5 cm Die Neue Sammlung, Staatliches Museum für angewandte Kunst. München (Inv.-Nr. 526/26) TexKY 189a
123 193-1 132 - Wandbehang Nr. 324, Bauhaus Dessau, 1926 Gewebe in Atlas-, Rips- und Panamabindung; Zellwolle, Baumwolle und Bouclé 139 x 90 cm Die Neue Sammlung, Staatliches Museum für angewandte Kunst. München (Inv.-Nr. 525/26) TexKY 187
124 194-1 47 - Afrikanischer Stuhl von Marcel Breuer mit Bespannung von Gunta Stölzl, 1921 47 Afrikanischer Stuhl von Marcel Breuer mit Bespannung von Gunta Stölzl., 1921 Gobelintechnik, eingewebt in die Bohrlöcher des Stuhls, Sitz gepolstert Maße unbekannt Stuhl verschollen Photographie: Bauhaus-Archiv Berlin TexKY 172a
125 195-1 69 - Gobelin, 1922 Gobelintechnik mit teilweiser Schlitzbildung; Standort und Maße unbekannt Photographie: Bauhaus-Archiv Berlin TexKy 134
126 196-1 68 - Smyrnateppich, 1922/23 Smyrnaknoten, handgeknüpft 300 x 200 cm Standort unbekannt, Photographie: Bauhaus- Archiv Berlin (Inv.Nr. 9738) TexKY 135 Der Teppich ist die erste Knüpfarbeit Gunta Stölzls. Er wird im ersten Bauhausbuch 1923 als ihre Gesellenarbeit bezeichnet. Entwurf (Kat.-Nr. 67) ist erhalten.
127 196-2 67 - Entwurf zu Smyrnateppich »Gesellenarbeit«. 1922/23 67 Entwurf zu Smyrnateppich »Gesellenarbeit« 1922/23 Bleistift auf transparentem Papier 27.8 x 21.2 cm Bezeichnet und datiert unten links: »Teppich 1923« The Metropolitan Museum of Art, New York (Inv.-Nr. 1985.198.1) KY 154
128 197-1 84 - Entwurf zu Wandbehang Schwarz-Weiß, 1923 84 Entwurf für Wandbehang Schwarz-Weiß 1923 Bleistift auf transparentem Papier 30.8 x 23.6 cm The Museum of Modern Art, New York (Inv.-Nr. 300.84) KY 163 Der ausgeführte Wandbehang (Kat.-Nr. 84) befindet sich ebenfalls im Museum of Modern Art, New York.
129 197-2 85 - Wandbehang Schwarz-Weiß, 1923/24 Seitenverkehrte Nachwebung von Helene Börner, 1925 Halbgobelin, Leinwandbindung, Flachweberei mit gewendeten Schützen; Kette: merzerisierte Baumwolle; Schuss: Kunstseide, Wolle und Metalldraht 182 x 119 cm Kunstsammlungen zu Weimar (Inv.-Nr.KW/N 242/55) TexKY 174 Das Original (183 x 112 cm) befindet sich im Museum of Modern Art New York.
130 198-1 142 - Entwurf für einen Wandbehang, um 1926 142 Entwurf für einen Wandbehang, 1926/27 Deckfarben über Bleistift auf dickem Papier 26 x 20 cm Bauhaus-Archiv Berlin (Inv.-Nr. 148) KY 89
131 199-1 268 - Gobelin Fallende Wasser, 1977 268 Gobelin Fallende Wasser, 1977 Mit partieller Schlitzbildung: Kette: Baumwolle; Schuß: Wolle 180 x 118 cm Privatbesitz TexKY 53
132 200-1 108 - Entwurf, Bauhaus Weimar Aquarell Gouache und Bleistift auf Papier 29.4 x 21.4 cm The Metropolitan Museum of Art, Gift of Jack Lenor Larsen, Inc., 1985, New York (Inv.-Nr. 1985.198.4a) KY 156
133 200-2 148 - Detailentwurf für Schlitzgobelin Rot/Grün, 1927 148 Detailentwurf für Schlitzgobelin Rot/Grün, 1927 Aquarell über Bleistift auf Papier 26.9 x 20.5 cm Bauhaus-Archiv Berlin (Inv.-Nr. 5829 LB) KY 91a
134 201-1 150 - Entwurf für Schlitzgobelin Rot/Grün, 1927 150 Entwurf für Schlitzgobelin Rot/Grün, 1927 Aquarell und Deckweiß über Bleistift auf Papier 31 x 24 cm Privatbesitz KY 132
135 201-2 149 - Entwurf für Gobelin Rot/Grün, 1927 Aquarell über Bleistift auf Papier 28.9 x 21.8 cm Auf der Unterlage verso signiert, datiert und bezeichnet: »Stölzl 1927. Skizze zu Wand- teppich (Gobelin) Bauhaus Dessau (S. 127 Wingler), Nr. 23« The Board of Trustees of the Victoria and Albert Museum, London (Inv.-Nr. 708-1967) Der Wandbehang (Kat.-Nr. 145) befindet sich im Bauhaus-Archiv Berlin KY 200
136 202-1 149 - Entwurf für Gobelin Rot/Grün, 1927 Ausschnitt 149 Entwurf für Gobelin Rot/Grün, 1927 Aquarell über Bleistift auf Papier 28.9 x 21.8 cm Auf der Unterlage verso signiert, datiert und bezeichnet: »Stölzl 1927. Skizze zu Wand- teppich (Gobelin) Bauhaus Dessau (S. 127 Wingler), Nr. 23« The Board of Trustees of the Victoria and Albert Museum, London (Inv.-Nr. 708-1967) Der Wandbehang (Kat.-Nr. 145) befindet sich im Bauhaus-Archiv Berlin KY 200
137 202-2 151 - Schlitzgobelin Rot/Grün, 1927/28 Ausschnitt 151 Schlitzgobelin Rot/Grün, 1927/28 Gobelintechnik: Baumwolle, Wolle, Seide, Leinen 150 x 110 cm Bauhaus-Archiv Berlin (Inv.-Nr. 252) TexKY 142 Collageartige Aneinanderreihung von geschwungenen Formen und geometrischen Motiven, die ein spannungsreiches, stark farbiges Gesamtgefüge ergeben, das Gunta Stölzl in vielen Einzelentwürfen erprobte.
138 202-3 148 - Detailentwurf für Schlitzgobelin Rot/Grün, 1927 Ausschnitt 148 Detailentwurf für Schlitzgobelin Rot/Grün, 1927 Aquarell über Bleistift auf Papier 26.9 x 20.5 cm Bauhaus-Archiv Berlin (Inv.-Nr. 5829 LB) KY 91a
139 202-4 151 - Schlitzgobelin Rot/Grün, 1927/28 Ausschnitt 151 Schlitzgobelin Rot/Grün, 1927/28 Gobelintechnik: Baumwolle, Wolle, Seide, Leinen 150 x 110 cm Bauhaus-Archiv Berlin (Inv.-Nr. 252) TexKY 142 Collageartige Aneinanderreihung von geschwungenen Formen und geometrischen Motiven, die ein spannungsreiches, stark farbiges Gesamtgefüge ergeben, das Gunta Stölzl in vielen Einzelentwürfen erprobte.
140 203-1 151 - Schlitzgobelin Rot/Grün, 1927/28 Gobelintechnik: Baumwolle, Wolle, Seide, Leinen 150 x 110 cm Bauhaus-Archiv Berlin (Inv.-Nr. 252) TexKY 142 Collageartige Aneinanderreihung von geschwungenen Formen und geometrischen Motiven, die ein spannungsreiches, stark farbiges Gesamtgefüge ergeben, das Gunta Stölzl in vielen Einzelentwürfen erprobte.
141 204-1 86 - Entwurf für einen Bodenteppich, 1923/24 Entwurf für einen Bodenteppich, 1923/24 Bleistift auf transparentem Papier 45 x 15 cm Verso signiert, datiert und bezeichnet: »Stölzl 1923/24 Bauhaus Weimar Bodenteppich Entwurf, Smyrna Knüpftechnik, Nr. 21« The Board of Trustees of the Victoria and Albert Museum, London (Inv.Nr. 706-1967) KY 188
142 205-1 71 - Entwurf für einen Läufer, 1923 Gouache auf Papier 12 x 42 cm Bauhaus-Archiv Berlin (Inv.-Nr 1976) KY 71 Entwurf für den auf der Bauhausausstellung von 1923 verkauften Läufer.
143 205-2 72 - Bodenläufer, 1923 71 Bodenläufer, 1923 Stark abgetreten und stellenweise repariert
144 206-1 195 - Entwurf für einen Wandbehang, 1929 Gouache auf Papier 48.3 x 38.1 cm Misawa Homes' Bauhaus Collection, Tokio (Inv.-Nr.0793) KY 148
145 207-1 89 - Entwurf, 1924 Aquarell und Gouache über Bleistift auf dickem Papier 38 x 25.5 cm Verso signiert, bezeichnet und datiert oben rechts: »GSt. Bauhaus Weimar 1924« Privatbesitz KY 120
146 210-1 162 - Entwurf für Jacquardwandbehang, 1927 Aquarell auf kariertem Papier 23.9 x 22.8 cm Verso auf der Unterlage signiert, datiert und bezeichnet »Stölzl 1927. Entwurf Jacquard No. 8« The Board of Trustees of the Victoria and Albert Museum, London (Inv.-Nr.394-1967) KY 202
147 211-1 161 - Entwurf für Jacquardwandbehang, 1927 Aquarell, Tusche und Kohle auf Papier 23 x 16 cm Verso signiert, datiert und bezeichnet: »Stölzl 1927 Entwurf Wandbehang Jacquard, Nr.9« The Board of Trustees of the Victoria and Albert Museum, London (Inv.-Nr.699-1967) KY 201
148 212-1 77 - Entwurf für einen Bodenteppich, um 1922/23 Aquarell und Tusche über Graphit auf Papier 32.3 x 25.0 cm Bauhaus-Archiv Berlin (Inv.Nr. 1977) KY 74
149 213-1 204 - Jacquardentwurf, Bauhaus Dessau Aquarell und Deckweiß über Bleistift auf Papier 18.5 x 37.5 cm Privatbesitz KY 135
150 213-2 154 - Jacquardentwurf, 1927 Aquarell und Deckweiß über Bleistift 17.3 x 34.5 cm Bauhaus-Archiv Berlin (Inv.-Nr. 1974) KY 83
151 214-1 144 - Entwurf für einen Jacquardvorhangstoff, 1926/27 Aquarell über Bleistift auf Papier 65.8 x 25 cm Signiert: »G. Stölzl«; bezeichnet unten links: »Jacquardstoff, 1 Rapport, 2 Chöre Bauhaus Dessau Jacquardvorhangstoff Baumwolle = Seide, Nr. 22« The Board of Trustees of the Victoria and Albert Museum, London (Inv.-Nr. 707-1967) KY 196
152 215-1 140 - Damast, Jacquardwandbehang, 1926/27 140 Damast, Jacquardwandbehang. 1926/27 Jacquardgewebe 130 x 73.5 cm The Board of Trustees of the Victoria and Albert Museum, London (Inv.-Nr. 709-1967) TexKY 212
153 216-1 185 - Entwurf für Jacquardwandbehang 5 Chöre, 1928 Aquarell über Bleistift auf kariertem Papier 61 x 47 cm Bauhaus-Archiv Berlin (Inv.-Nr.420) Der Wandbehang (Kat.-Nr.176) befindet sich im Museum für Kunst und Kulturgeschichte der Hansestadt Lübeck. KY 87
154 216-2 186 - Detailentwurf für Jacquardwandbehnag 5 Chöre, 1928 186 Detailentwurf für Jacquardwandbehang 5 Chöre, 1928 Aquarell über Bleistift auf kariertem Papier 31 x 42 cm Ausführungsentwurf eines Details Bezeichnet und datiert unten links: »Entwurf für Jacquardwandbehang 5 Chöre;« darunter: »Bauhaus Dessau 1928« Privatbesitz KY 134a
155 217-1 187 - Jacquardwandbehang 5 Chöre, 1928 187 Jacquardwandbehang 5 Chöre, 1928 Jacquardgewebe mit fünf Chören; Baumwolle, Wolle, Kunstseide, Seide 229 x 143 cm Museum für Kunst und Kulturgeschichte der Hansestadt Lübeck (Inv.-Nr.7371) TexKY 192 Die Fläche des Wandbehangs ist in drei Teile gegliedert, deren Musterung von der Mittelachse ausgehend sich zu beiden Seiten spiegelt. Additiv aneinandergereihte geometrische Formen verleihen dem Behang einen streng formalen Charakter, aufgelockert durch seine intensive Farbigkeit.
156 218-1 192 - Entwurf für einen Jacquardwandbehang, 1928/29 Aquarell über Bleistift auf kariertem Papier 30.7 x 23.5 cm Bezeichnet unten rechts: » Jacquard« am rechten Rand genaue Farb- und Farbtönungs- anweisungen The Board of Trustees of the Victoria and Albert Museum, London (Inv.-Nr.367-1969) KY 208
157 218-2 190 - Entwurf für einen Jacquardwandbehang, 1928/29 Aquarell und Deckweiß über Bleistift auf kariertem Papier 27.3 x 26.5 cm Signiert und bezeichnet: »Gunta Stölzl Jacquard« The Board of Trustees of the Victoria and Albert Museum, London (Inv.-Nr.703-1967) KY 206
158 219-1 189 - Entwurf für einen Jacquardwandbehang, 1928/29 Aquarell über Bleistift auf kariertem Papier 24 x 23.8 cm Auf Unterlage signiert und bezeichnet unten rechts: »Stölzl Jacquard 160 x 160« The Board of Trustees of the Victoria and Albert Museum, London (Inv.-Nr.704-1967) KY 205
159 219-2 191 - Entwurf für einen Jacquardwandbehang, 1928/29 Aquarell über Bleistift auf kariertem Papier 31 x 23.4 cm Verso signiert, datiert und bezeichnet: »Stölzl 1928/29 Wandbehang Jacquard Nr. 15« The Board of Trustees of the Victoria and Albert Museum, London (Inv.-Nr.702-1967) KY 207
160 220-1 188 - Entwurf für Jacquardgewebe, 1928 Aquarell und Deckweiß auf kariertem Papier 33 x 21 cm Auf Unterlage montiert und auf dieser bezeichnet und datiert unten links »Jacquard 5 Chöre, Bauhaus Dessau, 1928« signiert unten rechts: »G. Stölzl« Privatbesitz KY 142
161 220-2 156 - Entwurf für Jacquardwandbehang, um 1927 156 Entwurf für Jacquardwandbehang, um 1927 Aquarell über Bleistift auf kariertem Papier 12 x 12 cm Auf der Unterlage signiert unten rechts: »Gunta Stölzl« verso bezeichnet: »Jacquard Nr. 13« The Board of Trustees of the Victoria and Albert Museum, London (Inv.-Nr.70-1967) KY 204
162 221-1 193 - Jacquardstoff für einen Vorhang, Bauhaus Dessau, 1929/30 Standort und Maße unbekannt Photographie: Bauhaus-Archiv Berlin (Inv.-Nr. 1738) TexKY 141a
163 222-1 166 - Entwurf für Jacquardgewebe, 1927 Aquarell auf kariertem Papier 25 x 20 cm Auf der Unterlage bezeichnet, signiert und datiert: »Jacquardentwurf G. Stölzl 1927 Dessau« The Metropolitan Museum of Art, Gift of Jack Lenor Larsen, Inc. 1985, New York (Inv.-Nr.1985.198.6) KY 158
164 222-2 158 - Jacquardentwurf, 1927 Aquarell über Bleistift auf Papier 18 x 6 cm und 18 x 1 cm Auf der Unterlage bezeichnet, signiert und datiert: »Jacquardentwurf G. Stölzl 1927 Dessau« The J. Paul Getty Museum, Malibu, Kalifornien (Inv.-Nr. Collection 880383*) KY 168b
165 223-1 152 - Musterstück/Jacquardgewebe, Bauhaus Dessau, um 1928 Jacquardgewebe; merzerisierte Baumwolle, Wolle, Kunstseide 12 x 14 cm Stiftung Bauhaus Dessau,Sammlung (Inv.-Nr. 1 1222T) TexKY 123 Ein ähnliches Musterstück befindet sich im Museum Bellerive, Zürich
166 223-2 179 - Entwurf für Jacquardgewebe, um 1928 Aquarell und Bleistift auf kariertem Papier 30.5 x 23.5 cm Bauhaus-Archiv Berlin (Inv.-Nr.8368) KY 82
167 224-1 159 - Jacquardentwurf, 1927 Aquarell über Bleistift auf Papier 9.5 x 7.5 cm Auf der Unterlage bezeichnet, signiert und datiert: »Jacquardentwurf G. Stölzl 1927 Dessau« The J. Paul Getty Museum, Malibu, Kalifornien (Inv.-Nr. Collection 880383*) KY 168c
168 224-2 126 - Entwurf für einen Bodenteppich, 1926 Aquarell über Bleistift auf kariertem Papier 30 x 23 cm Recto mit Bleistift signiert: »Stölzl«; verso signiert, datiert und bezeichnet: »Stölzl 1926 Bodenteppich Bauhaus Dessau Mr. 18« The Board of Trustees of the Victoria and Albert Museum, London (Inv.-Nr 398-1969) KY 194
169 225-1 160 - Jacquardentwurf, 1927 Aquarell über Bleistift auf Papier 10.5 x 7.5 cm Auf gleichem Blatt wie Kat.-Nr 159 The J. Paul Getty Museum, Malibu, Kalifornien (Inv.-Nr. Collection 880383*) KY 168d
170 230-1 225 - Vorhangstoff, dreißiger Jahre Drehbindung; Viscosezwirn und Viscosedocht- garn Kunstbast in Kette und Schuß 73 x 26 cm Privatbesitz TexKY 436
171 230-2 257 - Musterstück für einen Möbelstoff, fünfziger Jahre Phantasiebindung mit Reliefeffekt; Wolle 29 x 15 cm Privatbesitz TexKY 438
172 230-3 247 - Musterstück für einen Vorhangstoff, vierziger Jahre Köperbindung, mit broschierten Dreiecken; Wollgarne, und überdrehte Wollzwirne 16 x 13 cm Privatbesitz TexKY 439
173 230-4 259 - Dekostoff Sternchen, fünfziger Jahre Drei Musterstücke; Leinwandgewebe mit lancierten Mustern; Kette: Baumwolle, Vicose; Schuß: Leinen 39 x 38 cm, 42 x 38 cm, 18 x 103 cm Drei Farbgebungen Privatbesitz TexKY 442
174 231-1 238 - Vorhangstoff, 1934-1937 Baumwollkrepp, Kunstseide S+H Stoffe (Sharon-Hürlimann), Zürich Bauhaus-Archiv Berlin (Inv.-Nr. 6548) TexKY 419
175 232-1 245 - Musterstück für einen Möbelstoff Gitter, vierziger Jahre 245 Musterstück für einen Möbelstoff Gitter, vierziger Jahre Abgewandelte Leinwandbindung, Perlgarn, Wolle 20 x 12 cm Handweberei Flora Privatbesitz TexKY 440
176 232-2 263 - Couchdecke, sechziger Jahre Abgewandelte Leinwandbindung, Wolle 139 x 90 cm Privatbesitz TexKY 415
177 233-1 227 - Vorhangstoff für ein Photographiestudio, 1933 227 Vorhangstoff für ein Photostudio, 1933 Waffelbindung; Kette: Zellophanbast; Schuß Baumwolkreppgarn, Zellophanbast 66 x 106 cm S-P-H-Stoffe (Sharon-Preiswerk-Hürlimann) Originalphotographie im Bauhaus-Archiv Berlin (Inv.-Nr. 8082/14) Privatbesitz TexKY 411
178 234-1 224 - Musterstück für einen Möbelstoff, dreißiger Jahre Abgewandelte Köperbindung; Wollzwirn, Sisal in Kette und Schuß 12 x 8 cm mit Patronenzeichnung Privatbesitz TexKY 434
179 234-2 223 - Musterstück für einen Spannstoff, dreißiger Jahre Wolle, Vicose, Kunstbast in Kette und Schuß 8.5 x 6 cm mit Patronenzeichnung Privatbesitz KY 433
180 235-1 171 - Musterstück für einen Vorhangstoff, 1928 Doppelgewebe; Kette: Baumwolle; Schuß; Kunstseide, Wolle 14 x 20 cm Bauhaus-Archiv Berlin (Inv.-Nr. 482) TexKY 305
181 235-2 244 - Musterstück für einen Möbelstoff, vierziger Jahre Abgewandelte Leinwandbindung; Kette: Bouclé/Viscose; Schuß: dickes Perlgarn, Viscosezwirn 9 x 21 cm Privatbesitz TexKY 441
182 236-1 251 - Radiospannstoff, 1950 Leinwandbindung mit unterschiedlichen Kettabständen; verschieden dicke Zwirne aus Kunstseide und Baumwolle, Kunstbast 54 x 52 cm Privatbesitz TexKY 422
183 236-2 226 - Musterstück für transparenten Vorhangstoff, dreißiger Jahre Leinwandbindung, unterschiedlich dichte Kette; Kette: Leinen, Seidenzwirn; Schuß: feinstes Seidenkreppgarn, Seidenzwirn, Leinen 41 x 19.5 cm (3cm Fransen) Privatbesitz TexKY 428
184 237-1 138 - Musterstück für einen Vorhangstoff, 1927 Ajourbindung, Kette verschieden dicht; Kette: gezwirnte Baumwolle; Schuß: Kunstseide und Effektgarn 25.5 x 13 cm Bauhaus-Archiv Berlin (Inv.-Nr. 472) TexKY 304
185 237-2 90 - Musterstück für einen Vorhangstoff, 1925 Versetzter Rips; Kette: gezwirnte Baumwolle; Schuß: Wolle 22 x 17.5 cm Bauhaus-Archiv Berlin (Inv.-Nr 487) TexKY 306
186 238-1 233 - Dekostoff, dreißiger Jahre Abgewandelte Leinwandbindung; Kette: Baum- wollzwirn; Schuß: Baumwolle, Wolle, Viscose 15 x 20 cm Privatbesitz TexKY 429
187 238-2 237 - Musterstück für einen Spannstoff, 1934-1937 Gewebe mit langen Flottierungen; Kette: Baumwollzwirn; Schuß: Dünner Kunstbast 25 x 21 cm S+H Stoffe (Sharon-Hürlimann), Zürich Privatbesitz TexKY 427
188 239-1 231, 229, 230, 232 231 Musterstück für transparenten Vorhangstoff, 1934-1937 Bindung: Spitzköper; Kette: Leinenkreppgarn; Schuß: Ramie 18 x 20 cm S+H Stoffe (Sharon-Hürlimann), Zürich Privatbesitz TexKY 435 229 Musterstück für transparenten Vorhangstoff, 1934-1937 Abgewandelte Leinwandbindung; Kette: Leinenkreppgarn; Schuß: Seide 10.5 x 12 cm S+H Stoffe (Sharon-Hürlimann), Zürich Privatbesitz TexKY 437 230 Musterstück für transparenten Vorhangstoff, 1934-1937 Bindung: Spitzköper; Kette: Leinenkreppgarn; Schuß: Seidenbourette 9 x 12 cm S+H Stoffe (Sharon-Hürlimann), Zürich Privatbesitz TexKY 430 232 Musterstück für transparenten Vorhangstoff, Capririo, dreißiger Jahre Bindung: Spitzköper; Kette: Leinenkreppgarn; Schuß: Seide 21 x 12 cm Privatbesitz TexKY 431
189 96-1 3 - Löwe im Zoo von Fürth, 1917 Bleistiftzeichnung 19,7 x 27,2 cm Privatbesitz KY 321
190 96-2 20 - Trinkendes Kälblein Bleistiftzeichnung 25.5 x 32 cm Privatbesitz KY 324
191 97-1 Lesendes Mädchen 19 Bleistiftzeichnung 28.7 x 21 cm Privatbesitz KY 46
192 98-1 32 - Stachelraute, 1920 Bleistift auf Papier 33.5 x 28 cm Signiert und datiert unten rechts:»Stölzl« Privatbesitz KY 305 Im Unterricht von Johannes Itten entstanden
193 98-2 14 - Kaktus Bleistiftzeichnung 28.5 x 21 cm Privatbesitz KY 318 Vor dem Unterricht bei Johannes Itten entstanden
194 98-3 15 - Blühender Palmzweig Bleistiftzeichnung 28.5 x 21 cm Privatbesitz KY 319 Vor dem Unterricht bei Johannes Itten entstanden
195 99-1 17 - Webstuhl mit altem Weber Bleistiftzeichnung 21.3 x 28.7 cm Privatbesitz KY 322
196 99-2 18 - Holzsägende Bauernfamilie Bleistiftzeichnung 21.3 x 28.7 cm Privatbesitz KY 323
197 about About This Web Site The illustrations following, are a composition mostly guided by the 100th anniversary exhibition, as described in the exhibition book. The Web Site follows the book and is organized according to its pages. It was created by me, Ohad Aloni, grandson of Gunta Stözl, as a tribute to my grandmother.

The house you see in the picture, is my grandmother's summer house in Switzerland. I spent quite a few summers there in my childhood, and probably my most vivid memories of her are linked to this house.
Ohad, grandson of Gunta Stözl
198 bio A Short Biography
1897:      born in Munich as Adelgunde Stölzl
1913-16: studies at the Kunstgewerbeschule (School of Arts and Crafts) in Munich: decorative painting, glass painting, ceramics, and art history
1917-18: serves in the war as a Red Cross nurse
1919: resumes studies in Munich: participates in the curriculum reform of the School of arts and Crafts: first encounter with the Bauhaus manifesto
1919: begins studies at the Bauhaus in Weimar in autumn; attends Johannes Itten's classes
1920: establishment of a women's class at the Bauhaus; first small gobelin:"Kühe in der Landschaft" (Cows in the Countryside)
1921: attends Paul Klee's classes
1922: course in dyeing techniques in Krefeld; establishes dyeing facilities in the Weaving Workshop at the Bauhaus; passes journeyman's examination as a weaver
1924: industrial courses in Krefeld (weave and fiber technology); assists Johannes Itten to establish his Ontos Weaving Workshops near Zurich
1925: becomes craft master of the Weaving Workshop at the Bauhaus in Dessau
1927: appointed "Jungmeister" (Young Master) and hence responsible for the entire Weaving Workshop; the Workshop has enough orders to work to capacity
1927-28: weaves "5 Chöre" (5 Harnesses), a wall hanging, using the Jacquard technique
1929: marries Arieh Sharon, Palestinian architect; loses German citizenship: birth of her daughter Yael
1931: first diplomas of the Bauhaus Weaving Workshop issued by Stölzl; intrigues force her to resign as head of the Weaving Workshop; with fellow Bauhäusler Gertrude Preiswerk and Heinrich-Otto Hürlimann, establishes "S-P-H Stoffe" (S-P-H Fabrics), a handweaving mill in Zurich
1932: shows fabrics for coverings, curtains and upholstery at the Werkbund exhibition in Stuttgart
1933: S-P-H Stoffe dissolves due to financial difficulties; the mill continues as S+H Stoffe with Hürlimann; produces wall coverings, and curtain, coat and dress fabrics
1936: divorces Sharon
1937: joins the Association of Swiss Women Painters, Sculptors and Craftswomen and participates in their exhibitions; after Hürlimann leaves their company, she runs the mill alone as Flora Handweaving Mill
1938-41: participates in numerous exhibitions
1941: contributes to the interior of the Swiss Pavilion in Lyon
1942: marries Willy Stadler and receives Swiss citizenship
1943: birth of her daughter Monika
1950-60: Flora Handweaving Mill has a sufficient inflow of orders; with its three to five weavers, proves a good source of income
1964: participates in the first exhibition on the Bauhaus Weaving Workshop at the Bauhaus Archiv in Darmstadt
1967: dissolves Flora Handweaving Mill; devotes herself exclusively to weaving her own gobelins
1968: several works on loan for the large traveling exhibition "50 Years Bauhaus"
1970-80: participates in exhibitions; has works in national and international collections
1976-77: one woman show at the Bauhaus Archive in Berlin
1983: Gunta Stölzl dies in Zurich
1987: a retrospective traveling exhibition Gunta Stölzl - Weberei am Bauhaus und aus eigener Werkstatt is shown at the Bauhaus-Archiv Berlin, the Museum für Gestaltung, Zurich and the Gerhard Marcks-Stiftung, Bremen, Germany
1997/98: the 100th anniversary exhibition Gunta Stölzl Meisterin am Bauhause Dessau is shown at the Stiftung Bauhaus Dessau, at the Städtische Kunstsammlungen Chemnitz, and the Museum für Kunst und Gewerbe, Hamburg, Germany
199 carpetFront Front
200 D101 D101
201 D102 D102
202 D103 D103
203 D104 D104
204 D105 D105
205 D106 D106
206 D107 D107
207 D108 D108
208 D109 D109
209 D110 D110
210 D111 D111
211 D112 D112
212 D113 D113
213 D114 D114
214 D115 D115
215 D116 D116
216 D201 D201
217 D202 D202
218 D203 D203
219 D204 D204
220 D205 D205
221 D206 D206
222 D207 D207
223 D208 D208
224 D209 D209
225 D210 D210
226 D211 D211
227 D212 D212
228 D213 D213
229 D214 D214
230 D215 D215
231 D216 D216
232 D217 D217
233 D218 D218
234 D219 D219
235 D220 D220
236 D221 D221
237 D222 D222
238 D223 D223
239 D224 D224
240 D225 D225
241 Entwurf1921-1 Entwurf1921-1 wikiweise
242 Entwurf1923-1 Entwurf1923-1 wikiweise
243 intro Introduction by Yael Aloni The Bauhaus, its teachers, workshops and products belong today to the most documented themes in contemporary art history. The Bauhaus Weaving Workshop has only lately been given its due acclaim. It is true that it was represented in all the major Bauhaus shows - as far back as 1938, the year the exhibition Bauhaus 1919-1928 was held at the Museum of Modern Art in New York . Not until 1976, and again in 1987 did the Bauhaus Archive in Berlin organize exhibitions, devoted foremost to the work of the textile artist Gunta Stölzl, while comprising an overview of other Bauhaus weavers, students and their work. The 1987 show was accompanied by a soft-bound catalogue, 176 pp., 30 color illustrations, entitled Gunta Stölzl. Weberei am Bauhaus und aus eigener Werkstatt, edited by Magdalena Droste (ISBN 3-891 81401 1). Then, in 1993, the book "bauhaus textiles", by Sigrid Wortmann Weltge, Associate Professor in History of Art at the Philadelphia College of Textiles and Science, which was published by Thames & Hudson, did much to spread the knowledge of bauhaus textiles to the interested public. The exhibition catalogue/book, from which the illustrations on this WEB site have been taken, is entitled: Gunta Stölzl - Meisterin am Bauhaus Dessau. Textilien, Textilentwürfe und Freie Arbeiten 1915-1983 (Gunta Stölzl - Master at the Bauhaus Dessau - textiles, textile designs and free drawings). It appeared in 1997 - © Verlag Gerd Hatje und Stiftung Bauhaus Dessau. German, 264 pp., 261 illustrations, of which 139 are in color. ISBN 3-7757-0689-5. This book/catalogue was published concurrently with a retrospective exhibition on the 100th anniversary of the artist's birth. The exhibition opened at the Stiftung Bauhaus Dessau in 1997 and in 1998 traveled to Chemnitz and Hamburg. The author, Professor Ingrid Radewaldt teaches textile design at the College for Applied Arts in Hamburg. Professor Radewaldt wrote her Ph.D. on Bauhaus textiles as early as 1986, and has since done intensive research on the subject. This is a complete biography of the only female master on the staff of the Bauhaus. The list of museums that loaned the artist's textiles, wall hangings and carpets or work on paper to the exhibition is impressive. To name only a few: The Busch- Reisinger Museum in Cambridge, Massachusetts, The Victoria and Albert Museum in London, The Neue Sammlung in Munich and the three Bauhaus Museums in Germany: Berlin, Dessau and Weimar. These works are all represented in the catalogue, together with other work by the artist in private collections and in The Museum of Modern Art, The Metropolitan, New York, and The Getty Museum in Malibu. A gesamtschau - an all-embracing exhibition of the Bauhaus weaving workshop - entitled Das Bauhaus webt. Die Textilwerkstatt am Bauhaus (the Bauhaus weaves - the textile workshop at the Bauhaus), opened at the Bauhaus-Archiv, Berlin in September 1998 and traveled to the Stiftung Bauhaus Dessau and to the Textile Museum in Tilburg, Holland in 1999. The accompanying catalogue in German, 312 pp., (ISBN 3-931768-19-8), was edited by Magdalena Droste and Manfred Ludewig.